Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Brunch

***For English see below***
Vielen lieben Dank an alle die sich mit uns am Sonntag den Bauch in der Baari Bar vollgeschlagen haben! Wir haben ein paar Bilder vom Buffet gemacht und freuen uns auch die nächsten Male wieder mit euch zu schlemmen.
----------------------------------------------------
To all of you who have been with us this Sunday, thank you so much, we had wonderful time! We also took some photos of the buffet and would love to see you again at the next brunch.







Einladung zu Brunch und Workshop


***For English see below***

Nach einer längeren Sommerpause gibt es ihn endlich wieder: Unseren schmackofatzigen MarTa-Brunch! Wir, die Marburger Tierbefreiungsaktion (kurz MarTA), laden euch ganz herzlich ein, gegen eine Spende von 3-10 Euro das phänomenale Buffet zu plündern und nach Herzenslust zu schlemmen!

Wenn ihr Unverträglichkeiten und/oder Allergien habt, meldet euch gerne bei uns per Mail an marta-mail@riseup.net!

Dieses Mal haben wir uns gedacht: „Voller Bauch ist cool, voller Kopf auch!“ und haben deshalb noch einen Workshop drangehangen. Geschlemmt werden kann also von 11.00 Uhr-14.30 Uhr, anschließend findet der Workshop „Soziale Herkunft und Veganismus“ statt.
--------------------------------------------------------

After a long summer break we organize our next fancy MarTA-brunch! We, the animal liberation group Marburg (MarTA) invite you warmly to come to the phenomenal buffet which we provide for a donation of 3-10 euros.

If you have got any allergies or intolerance feel free to contact us via mail (marta-mail@riseup.net).

This time we thought: „It’s nice to have a full belly but it’s also nice to fill your head (with information)“. That is why we organize a workshop afterwards as well. You can enjoy the food from 11 am to 2.30 pm, the workshop „social background and veganism“ will start at 3 pm.

Vortrag: Making Change Instead of Asking For It

Ort: Hörsaalgebäude +1/0030, Marburg
Datum: 12.07.2018 Uhrzeit wird noch Bekannt gegeben
Referent: Jake Conroy

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Link zur Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/396811544142538/

mkl

A Case For Campaigns: Making Change Instead of Asking For It

As the animal rights movement focuses more and more on individual lifestyle changes through educational outreach and vigils, the numbers of animals slaughtered every year continues to rise. What can we do to slow and eventually stop this increase?

By focusing our pressure on corporations and industries rather than relying on the individual, we can begin to shift this trend. Looking at previous animal rights campaigns as well as campaigns in other movements, we can begin to see how real world change is possible.

Der Referent:

Jake Conroy is a long-time activist, designer, and writer based in Seattle, WA, USA. He has been involved in a wide range of activism since 1995. His passion for positive change led him to volunteer with and organize various successful campaigns on local, regional, national and international levels, including outreach, fur campaigns, interrupting whale hunts, and the radical SHAC campaign against a notorious animal testing laboratory.

Recognizing the need for strong grassroots campaigning, Jake helped build the foundation of Stop Huntingdon Animal Cruelty USA, one of the most successful grassroots animal rights campaigns in history. Due to the overwhelming success of the campaign Jake and his co-defendants, known as the SHAC 7, were tried and found guilty as domestic terrorists. Jake was sentenced to 48 months, which he served in 2 prisons in southern California.

Currently Jake works for Rainforest Action Network, an organization that uses direct action and pressure campaigns to help enact responsible corporate policies. He can also be found speaking at universities and events around the world.

Danke für eure Spenden!

**For English see below**

Der Bake-Sale für Sven brachte über 180 € Spenden ein, danke an alle Spender_innen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
The bake sale for Sven brought 180 € donations, thanks to all donors!

123

Bake-Sale für Sven

**For English see below**

Datum: 12.05.18 um 11:00 Uhr
Ort: Rathausplatz

Sven ist nach wie vor in Gefangenschaft. Gemeinsam mit anderen kämpft er für die Schließung des größten Tierversuchslabor Europas (Envigo, zuvor Huntingdon Life Sciences). Mehr zum Fall findet ihr hier: freesven.org

Wir wollen ihn finanziell unterstützen indem wir mit Hilfe des Bake-Sales Spenden sammeln, also kommt vorbei!

Zur Facebookveranstaltung: Link

xa1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Date: 12th of May – 11 a.m.
Location: Rathausplatz (townhall square)

Sven still is imprisoned. Together with other activists he fought to close down Europe’s biggest animal experimental laboratory (Envigo, former Huntingdon Life Sciences). For more information about the case see here: freesven.org

We want to support him financially through donations collected with our bake-sale. See you in the city!

For the Facebook event see here: Link

Tierbefreiung statt Knaststrafe

**For English see below**

Aufruf zur Solidarität – Berufungsverhandlung wegen Schlachtfabrik-Blockade –

In Verden wird am 14. Mai die Berufungsverhandlung des 2017 verurteilten Umwelt- und Tierbefreiungsaktivisten stattfinden. Mehr zu den Hintergründen der Anklage und der Verurteilung findet ihr hier.

Kommt zur Gerichtsverhandlung und spendet, wenn ihr könnt, um die Verhandlungskosten zu tragen.

„Spenden und Aktionen – IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06 – BIC: VBMHDE5F – Volksbank Mittelhessen – Verwendungszweck: Kampagne gegen Tierfabriken – Wietzen“ (unbedingt angeben)

14. Mai 2018 09.00 Uhr
Landgericht Verden
Johanniswall 6

Unsere Soldiarität gilt den Aktivist*innen, deren Repression uns alle meint!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Call for solidarity – appeal trial concerning the blockade of a slaughterhouse -

On May the 14th the appeal trial regarding the environmental and animal liberation activist, who was convicted 2017, will take place in Verden.
For more information about the background of the trial, see here. (Unfortunately, this web page just provide information in German, but you can contact us if you have questions).

Come to the trial and donate, if you can, to cover the trial’s costs.
Here the data for donations:
„Spenden und Aktionen – IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06 – BIC: VBMHDE5F – Volksbank Mittelhessen – purpose: Kampagne gegen Tierfabriken – Wietzen“ (name the purpose by all means)

14th of May 2018 09.00 a.m.
District court Verden
Address: Johanniswall 6

Kundgebung für Aktivist_innen

Kundgebung vor dem Gerichtsgebäude
Datum: 26.02.2018 um 8 Uhr
Ort: Landgericht Verden, Johanniswall 6, in 27283 Verden (Aller)

Link zum Facebookevent

Hintergrund:
Wie viele von euch sicher wissen, werden am Standort Wiesenhof-Mutterkonzern PHW_Gruppe in Wietzen (Landkreis Nienburg) derzeit 140.000 Tiere pro Tag ermordet. In einer neu geplanten Anlage des Wiesenhof-Konzerns soll die Schlachtleistung auf 250.000 Tiere erhöht werden.
Ein Tierbefreiungsaktivist wurde wegen einer (mutmaßlichen) Nötigung zu 3 Monaten Haft – ohne Bewährung – verurteilt, weil er sich an eben diesem Standort auf einen LKW des Konzerns gesetzt und ihn so an der Weiterfahrt gehindert haben soll. Gegen dieses Urteil wurde Berufung eingelegt und es kommt am 26. Februar in Verden zu einer erneuten Verhandlung.
Am 28. Februar stehen zudem acht weitere Aktivist*innen in Straubing vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, sich an einer Besetzung der Baustelle der Wiesenhofschlachtfabrik in Bogen beteiligt zu haben.

Kundgebung für Mumia

Kundgebung für die Freiheit für Leonard Peltier, Ana Belen Montes und Mumia Abu-Jamal!
Datum: 12.12.2017 um 18:00 Uhr
Ort: US Generalkonsulat, Giessenerstr. 30, 60435 Frankfurt am Main, U5-Giessenerstr.

Mehr Infos hier

FreeMumia

Update: Vortrag und Soli-Brunch

Wir danken Ria Rehberg von Animal Equality für den gelungenen Vortrag zu Undercover-Recherchen und allen Interessierten für ihr Kommen und die 63,47 € Spende, die am Abend für Animal Equality zusammengekommen sind!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Außerdem möchten wir euch auf die aktuelle Arbeit des Erdlingshofs hinweisen, zu dessen Gunsten unser letzter Soli-Brunch veranstaltet wurde. Es besteht gerade die einmalige Chance, angrenzendes Weideland zu erwerben. Da das natürlich mit hohen Kosten verbunden ist, sind Spenden gerade besonders wichtig und neben Tierpatenschaften können auch Landpatenschaften übernommen werden!

Bake-Sale für Sven und Natasha

Wir konnten auf dem Bildungsfest für Sven und Natasha insgesamt 127,95 € sammeln.

Hinzu kamen im Rahmen unseres Prisoner-Support-Tischs 10 Postkarten für gefange Tierbefreier_innen.

Vielen Dank an alle die gespendet und/oder Postkarten geschrieben haben!

Wer vergessen hat zu spenden oder das noch nachholen möchte, kann das auf dieser Seite tun: Free Sven and Natasha

1

2

Aufruf: Veganes Essen auch im Knast!

Der Knast in Hildesheim meint gerade, veganes Essen wäre zu teuer. Für die Gefangenen gäbe es zwar einen Anspruch auf vegetarische Versorgung
aber nicht auf vegane. Deshalb bekommt Hanna, die zur Zeit dort eine Geldstrafe absitzt, kein veganes Essen mehr (die ersten 10 Tage ihrer Haft ging das). Sie würde sich freuen, wenn ihr dem Knast schreibt oder dort anruft und erklären könntet, für wen alles nicht-veganes Essen teuer ist (beispielsweise die männlichen Küken, die geschnetzelt werden, der Regenwald, der abgeholzt wird um landwirtschaftliche Flächen für Tierhaltung zu produzieren usw.).

Hier einige Kontaktdaten (in Vechta sitzt der Leiter der JVA):

Tel Hauptstelle Knast in Vechta: 04441/9160 0
Tel Knast in Hildesheim: 05121-1794939 bzw. 05121-1794930
Fax (Hauptstelle Vechta): 04441/9160 180
Fax (Knast Hildesheim): 5121 17949400 Email: JFVEC-Poststelle@justiz.niedersachsen.de
Postalisch: JVA Hildesheim, Godehardsplatz 7, 31134 Hildesheim (in Hildesheim geht auch vorbei gehen und klingeln)

Der Blog ist da

Hurra, hurra, der Blog ist da.